11.08.2017 | Zschorlau, Festzelt


Fotos: Hans-Christoph Götze

So lange hatten wir uns auf das Mondfest in Zschorlau gefreut und dann, als das Programm geprobt, die Autos gepackt und alles vorbereitet war, fing es schon bei der Abfahrt in Dresden mörderisch an zu regnen. Das tat allerdings unserer Vorfreude auf den anstehenden Abend keinen Abbruch. Wir fuhren los und siehe da, nach dem zweiten Stau auf der Autobahn kam sogar etwas die Sonne raus und auch dieses Problem löste sich in Luft auf. Mit leichter Verspätung kamen Isa, Micha und Peter am Festzelt an, wo bereits Mario, Thomas und die Ton- und Lichtleute mit dem Bühnenaufbau beschäftigt waren.

Gegen 19 Uhr nutzten wir die Möglichkeit, während die Festbesucher zum Lampionumzug aufbrachen, im leer gewordenen Zelt einen kurzen Soundcheck zu machen.  Die Zeit war eng bemessen und so kamen wir, trotz recht kühlem Wetter, schnell ins Schwitzen. Gegen 20 Uhr füllte sich das originell geschmückte Festzelt wieder mit Menschen, sodass wir um 20.30 Uhr die erste Stunde unseres Programmes spielen konnten. Die anschließende Pause von 15 Minuten nutzten wir für einen kleinen Snack am Bratwurststand.


Die Stimmung war gut und alle Musiker gut drauf, sodass die Zeit des zweiten Auftrittes auf der Bühne ebenfalls wie im Fluge verging. Glücklich gingen wir von der Bühne und mussten direkt wieder hoch, denn der Veranstalter, der uns vor unserem Konzert ansagte, betrat mit fünf Gläsern Bier und einem Blumenstrauß die Bühne, um sich bei uns zu bedanken. Ein Abend wie dieser sollte eigentlich niemals enden, aber die Zeit rannte und aufgrund unserer Studiotermine am Folgetag, mussten wir relativ zügig abbauen und den Heimweg antreten. Vielleicht kommen wir ja irgendwann wieder zum Mondfest und haben dann etwas mehr Zeit, um mit unseren Fans das Gespräch zu suchen und ordentlich abzufeiern. Wir würden es uns wünschen.

 

SETLIST: Intro, Ich liebe alle, Aloha heja he, Ich will nicht vergessen, Lady in Black, Dresden-Blues, Ein Kompliment, Regen, Zombie, Einsam und Allein, Gewinner, Verdammt ich lieb' Dich, Heaven, Erinnerung, Geh!, Raucherlied, Ewig leben, Über sieben Brücken, Weißer Schnee, Heart of Gold, Blumen aus Eis, Westerland, Drum-Solo, Alles nur geklaut, Wiederkehr, Lebenszeit, Marmorstein und Eisen bricht, What's up, Hey Kellner, An den Ufern der Nacht