03.07.2015 | Dresden, A.-Kolping-Schule

Hofspektakel

Nach sieben Monaten harter Trainingszeit im Proberaum, wurde es Zeit, wieder rauszukommen um endlich wieder vor Leuten zu spielen. Am 03. Juli erlebten wir dann unseren Tourauftakt bei über 30 Grad Celsius an der Adolph-Kolping-Schule. Bereits 7 Uhr traf sich unsere Crew um gemeinsam das Equipment und das Merchandise in Richtung Location zu schleppen. Als wir gegen 7.30 Uhr den Schulhof erreichten, schien bereits die Sonne mit all ihrer Kraft auf die kleine, hölzerne Openairbühne, auf der wir ab 9.30 Uhr auftreten sollten. Wir bauten unsere Technik auf und hatten dann noch etwas Zeit für einen Kaffee im nicht weit entfernten Supermarkt. Doch direkt danach hieß es dann „Auf zur Bühne“, denn die Leute warteten bereits auf uns. Nachdem der Moderator und der Schuldirektor ihre Ansprache hielten, spielten wir die ersten drei Songs unserer Setlist und schwitzten was das Zeug hielt. Da waren wir wirklich froh, dass uns, aufgrund des breiten Rahmenprogramms, danach eine zweistündige Pause gegeben wurde, in der wir versucht haben, uns irgendwie abzukühlen. Gegen 11 Uhr dann der zweite Auftritt, nochmals drei Songs und dann kurz nochmal runter von der Bühne. Es war stickig und heiß, unsere Klamotten waren klatschnass. Trotzdem beschlossen wir, gemeinsam mit der Veranstalterin, zum Schluss des Hofspektakels nochmal vier Songs zu spielen, die vorher eigentlich nicht geplant waren. Dies freute natürlich auch die anwesenden Schüler und Lehrer. Ein Schüler stürmte sogar auf die Bühne, um Peter die Hand zu schütteln und teilte lauthals mit, wie toll er unsere Musik fand. Sowas hatten wir vorher in dieser Art auch noch nicht erlebt. Begeistert davon spielten wir unsere Show zuende. Gegen 12.30 Uhr wurde abgebaut und die Show war gelaufen. Tolle Stimmung und dieses Jahr gibt es sogar einen kleinen Videomitschnitt, den wir Euch zeitnah online stellen werden.


SETLIST: Dresden-Blues, Marmorstein & Eisen bricht, Wieder mal nen Tag verschenkt, Alles nur geklaut, Geiler ist schon,  Knocking on Heavens Door, Apfeltraum, Ich will nicht vergessen, Wir danken Euch, Raucherlied


AWO-Sommerfest

Direkt nach dem Abbau beim Hofspektakel ging es kurz zurück ins Büro, um etwas zu entspannen, etwas zu essen und um die Technik auszutauschen, denn am 3. Juli stand noch ein zweiter Auftritt auf dem Plan. Nachdem alle gegessen, geduscht und entspannt hatten, verluden wir unsere Technik in unseren Kombi und fuhren gegen 17 Uhr zur Schule für körperbehinderte Kinder, wo bereits seit 15 Uhr mit einem bunten Openairprogramm gefeiert wurde. Die dicken Bäume auf dem Gelände machten die Atmosphäre sehr gemütlich und erträglich, trotz der andauernden Hitze, die gegen 18 Uhr ihren Höhepunkt von 33 Grad Celsius erreichte. Nachdem gegen 18.30 Uhr die Technik aufgebaut war, hatten wir noch eine halbe Stunde Zeit, um mit den anwesenden Gästen ins Gespräch zu kommen und ein kühles Bierchen zu trinken. Pünktlich 19 Uhr starteten wir vor den ca. 80 geladenen Gästen unser Konzert von einer knappen Stunde. Dabei spielten wir unsere Songs in einem akustischen Gewand, denn mit Schlagzeug wäre es für diese Veranstaltung, mitten in einem Wohngebiet, wohl zu laut gewesen. Ansgar durfte bereits nach dem Hofspektakel heimfahren und sich einen schönen Tag machen, Micha und Peter spielten aber dennoch in gewohnter Gelassenheit. Höhepunkt des Abends waren zwei Mädchen im Alter von ca. 3-5 Jahren, die während des Auftrittes auf die Bühne kamen und tanzten. Nach dem Konzert brachten sie uns Bonbons. Als Dank boten wir den Zwillingsmädchen eine Autogrammkarte von uns an, die sie aber nicht annahmen, weil sie gelernt hatten, von Älteren keine Geschenke anzunehmen. Wir waren gerührt von den Mädels und hätten sie am liebsten mit nach Hause genommen, aber irgendwann wollten wir ja auch Feierabend haben, also räumten wir die Technik zusammen und verliesen recht schnell die Party, die sich nach unserem Auftritt auch zügig auflöste. Gegen 21 Uhr trafen wir wieder im Büro ein, luden die Technik ab und freuten uns auf den kommenden Abend, an dem Micha seinen 28. Geburtstag feierte. Doch das ist dann doch zu privat, um hier darüber zu berichten. Nun freuen wir uns auf unsere zwei Konzerte im August und werden uns in den kommenden drei Wochen intensiv darauf vorbereiten. Wir freuen uns auf Euch.


SETLIST: Dresden-Blues, Alles nur geklaut, Lied für Generationen, Marmorstein & Eisen bricht, Alter Kapitän, Sag mir wo die Blumen sind, Lebenszeit, Gewinner, Über sieben Brücken, Wiederkehr, Ewig leben, An den Ufern der Nacht, Junimond, Raucherlied